Demokratie braucht Engagement (Kleinprojekte)

Für eine offene, vielfältige, demokratische und solidarische Gesellschaft braucht es die Selbstorganisation, Beteiligung und das Engagement der Zivilgesellschaft. Vor diesem Hintergrund fördert das L-DZ Kleinprojekte, die

  • dazu beitragen, dass sich insbesondere junge Menschen für Menschenrechte und Demokratie und gegen Rassismus, politisch- und religiös-begründete Radikalisierung sowie Ausgrenzung einsetzen,
  • demokratische Haltungen stärken,
  • solidarisches Handeln fördern,
  • die antisemitischen, rassistischen und anderen menschenfeindlichen Äußerungen oder Aktivitäten etwas entgegensetzen,
  • Diskriminierungserfahrungen, Bedrohungen und/oder Angriffe sichtbar machen und/oder den Umgang mit solchen Erfahrungen thematisieren,
  • der Verbreitung von Verschwörungsideologien etwas entgegensetzen,
  • die den Zusammenhang von Verschwörungsideologien und Antisemitismus, Rassismus und/oder rechter bzw. religiös-begründeter Radikalisierung und Gewalt thematisieren.

 

Das Wichtigste zur Antragsstellung:

  • Antragstellende sind gemeinnützige Träger mit Sitz in Niedersachsen.
  • Pro Projekt können bis zu 2.500 € beantragt werden.
  • Das Projekt dauert nicht länger als 6 Wochen.
  • Die Form der Projekte bzw. Aktivitäten ist frei wählbar.

 

Antragsfristen für 2022:

  • 28.02.2022
  • 27.06.2022

Zusätzlich können Anträge für Projekte gestellt werden, die kurzfristig auf unvorhergesehene Ereignisse oder Entwicklungen reagieren.

 

Förderaufruf und Antragsformulare für 2022: 

 

Kontakt:

E-Mail: kleinprojekte@ldz-niedersachsen.de

Tel: +49 511 120 8716