Vorträge und Fortbildungen

Das eintägige Fortbildungsangebot zu den Themen „Salafismus und Islamfeindlichkeit“ richtet sich in erster Linie an kommunale Präventionsgremien und andere Stake-Holder der kommunalen Verwaltung. Es eignet sich prinzipiell aber auch für Fachkräfte, insbesondere aus den Bereichen der Pädagogik.

Inhalte der Fortbildung

Das sind insbesondere: Unterscheidung von Religion Islam, Islamismus und Salafismus; Attraktivität des Salafismus und seine Anwerbemethoden; Muster und Argumente des kulturellen Rassismus, v.a. von Islamfeindlichkeit; Wechselseitige Verstärkungsmechanismen zwischen Salafismus und Rechtspopulismus bzw. -extremismus; Ansätze der kommunalen Präventionsarbeit im Bereich Salafismus; Vorstellung existierender Projekte zur Prävention von Salafismus und/oder Islamfeindlichkeit aus dem Bund und EU

Die Themen Islamfeindlichkeit und Salafismus treffen auch auf großen Wiederhall in breiten Bevölkerungsteilen, nicht selten begleitet durch ein hohes Maß an Besorgnis und Unsicherheit. Fachvorträge können hier ein Mittel sein, Wissen zu vermitteln, Sorgen einzuordnen und Ängste abzubauen.

Das Landes-Demokratiezentrum hält ein Netzwerk an Fachreferentinnen und -referenten bereit, das bei Interesse angefragt werden kann.