Prävention gestalten und umsetzen

Radikalisierungsprävention braucht Struktur und konkrete Ansätze. Solche Strukturen auf kommunaler Ebene zu schaffen und Präventionsprojekte anzustoßen, ist Teil des Unterstützungsangebots des LDZ. Dabei wird insbesondere an vorhandene Ressourcen, Netzwerke und Kompetenzen in den Kommunen angeschlossen und diese werden themenbezogen nutzbar gemacht.

Wir unterstützen Sie bei der Initiierung und Unterstützung themenbezogener Netzwerke und Präventionsmaßnahmen vor Ort. Bevor konkrete Maßnahmen ergriffen werden können, bedarf es 

  • der Diagnose von Schutz und Risikofaktoren in der lokalen Umgebung,
  • der Analyse der lokalen Lage bzgl. Radikalisierung und/oder Islamfeindlichkeit,
  • der Aufstellung eines Evaluationsmechanismus für die zu treffenden Maßnahmen, sowie
  • der steten Aktualisierung von Wissen über die präventiv zu bearbeitenden Herausforderungen.

Außerdem unterstützen wir Sie bei der Erarbeitung lokal angepasster Präventionsmaßnahmen inhaltlich  und in geringem Maße ggf. auch finanziell. Sie interessieren sich für

  • die Erarbeitung von Handlungsabläufen und Infomaterialien für Multiplikatoren und Fachpersonal ebenso wie für eine breite Öffentlichkeit?
  • die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Fachtagen für Multiplikatoren sowie von Infoveranstaltungen?
  • die Erarbeitung von konkreten Präventionsprojekten auf Grundlage der Problemanalyse vor Ort sowie unter Berücksichtigung bereits existierender Maßnahmen und Projekten in Deutschland und international?

Sprechen Sie uns gerne an!

Dr. Menno Preuschaft

Telefon  0511 1208714
E-Mail menno.preuschaft@mj.niedersachsen.de
Web ldz-niedersachsen.de