Grundsätze des Salafismus

Der Salafismus ist international, bundesweit aber auch in Niedersachsen die zurzeit dynamischste islamistische Bewegung. Er fällt durch seine Verabsolutierung eines wortgetreuen Zugangs zum Koran - der heiligen Schrift der Muslime - und den Berichten über das Leben und Handeln des Propheten Muhammads (die sogenannte „Sunna“) auf. Seine Anhängerinnen und Anhänger verstehen Koran und Sunna als strikte Handlungsanweisungen für die Lebenspraxis auch der heutigen Menschheit, die uneingeschränkt Gültigkeit beanspruchen muss.

Salafisten sehen sich selbst als die einzig wahren Muslime an. Sie lehnen religiösen, weltanschaulichen und jedweden sonstigen Pluralismus ab und streben nach der Umgestaltung der gesellschaftlichen und politischen Ordnung gemäß ihres Verständnisses der islamischen Religion, der islamischen Frühzeit und ihrer Interpretation der Scharia als striktes Rechtssystem.